Erotisches Abenteuer im Swingerclub K70 in Augsburg

Hey Leute, ich will euch mal von meinem Besuch im Swingerclub K70 in Augsburg berichten. Ich war letzte Woche dort, allerdings allein. Ich bin nicht so der Typ, der auf Bordelle oder Ähnliches steht – ist mir zu unpersönlich und ich habe schlechte Erfahrungen damit gemacht. Meiner Meinung nach ist das Feeling in so einem Etablissement besser als in anderen Einrichtungen, da man Personen kennenlernt, die Erfahrungen im Amateurbereich suchen.

Ein Dreier im Augsburger Swingertreff

Beim Eintreten fielen mir sofort die neugierigen Blicke auf, die mich von Kopf bis Fuß musterten. Auf der Liegefläche im Hauptraum, direkt bei der Bar, war schon reges Treiben zu erkennen und auch sonst waren relativ viele Leute anwesend. Ich K70 Swingerclub Augsburg denke, dass ein leichter Männerüberschuss vorhanden war, weiß es aber nicht mehr so ganz. Ich lief an den Liebenden vorbei und suchte mir einen Platz an der Theke. Neben einem Pärchen wurde ich fündig und wir kamen nach einigen Getränken und kurzem Smalltalk ins Gespräch. Die Beiden erzählten mir, dass sie wie ich, auch aus der Nähe kommen. Diese lockere und ungezwungene Stimmung ließ uns zu Hochtouren auflaufen und auch die Art der Gespräche veränderte sich. Wir fingen bald an über Sex, unsere Erfahrungen und Wünsche zu sprechen. Veronica und David sind beide Anfang 40 und besuchen den Swingertreff K70 öfters mal. Die Stimmung heizte sich immer mehr ein und irgendwann kam der Punkt, an dem mich David fragte, ob ich nicht Lust hätte mit ihnen Beiden aufs Zimmer zu gehen. Da musste ich nicht lange überlegen, weil mir Beide sehr sympathisch sind. Wir betraten einen Raum und schlossen die Tür hinter uns. Die Beiden begannen sich alsbald von ihren restlichen Klamotten zu trennen und sich einander zu widmen. Ich kam anfangs etwas schwer rein und hielt mich noch etwas zurück, wurde aber schnell von Beiden ins Liebesspiel integriert. Wir legten uns auf Bett und schon dann wurde es ernst. Während ich sie leckte, kümmerte sie sich um David und schon bald hatte sie mich im Mund. David war der Erste der ran durfte und ich beobachtete das Ganze von oben. Ich zog die Tüte über und wir wechselten. Ich konnte an Veronicas Körpersprache erkennen, dass sie es genoss von zwei Männern verwöhnt und umgarnt zu werden und auch sie gab vollen Körpereinsatz. Nach mehreren Wechseln kam David zum Ende und ich machte weiter, bis auch ich nicht mehr konnte und die Tüte füllte.

Wir verließen das Zimmer wieder und setzten uns erneut an die Bar um das Erlebte erstmal sacken zu lassen. Nach weiteren Gesprächen verabredeten wir uns für die kommende Woche und ich verließ den Club und fuhr nach Hause. Freue mich schon wieder auf nächste Woche!

P.S. Ich habe die Zustimmung von Beiden, dass ich den Text veröffentlichen darf.