Erotik Anzeigen

Typische Sätze in Erotikanzeigen – und was sie wirklich bedeuten

Deutschland ist nicht nur Weltmeister im Pornogucken, sondern auch im Erotik-Foren-Surfen. Und so kam es, dass wir auf einen lustigen Thread eines Forums stießen, in dem sich User über Erotik-Anzeigen, die nicht nur Erotik Portale im Internet, sondern auch zahlreiche Print-Zeitungen schmücken, austauschten. Die Texte in den Anzeigen klingen oft alle ähnlich oder gleich und fungieren durch ihre Formulierungen oft als Steilvorlagen, um sie aufs Korn zu nehmen. So interpretieren die User, unter denen sich ohne Zweifel echte Bordellgänger befinden, auf lustige Weise die typischen Sätze aus Erotik-Anzeigen:

ANZEIGENTEXTBEDEUTUNG
„Sie macht fast alles, solange es beiden Spaß macht.“Ihr macht es wenig Spaß. Daher ist ihr Service nicht erwähnenswert.
„Ihr Service ist einmalig und unvergesslich.“Dieser einmalige Service-Reinfall und das rausgeworfene Geld wird jedem Kunden für immer unvergesslich bleiben.
„Sie liebt heiße Spiele und genießt es von Dir verwöhnt zu werden.“Sie lässt lieber andere arbeiten und bleibt daher total passiv.
„Echter Girlfriend-Sex.“Genauso langweilig wie bei der Freundin / Frau zu Hause.
„Reale Hausfrau.“Professionelle Dienstleisterin am Ende einer langen Karriere (60+) mit deutlichen Abstumpfungs-, Abnutzungs- und Ermüdungserscheinungen.
„Internationale Besetzung.“Isse nixe spreche Deutz.
„Junge Lolita.“Empfängt dich mit Schottenröckchen oder Schülerkostüm.
„Eine Frau, die weiß was sie will.“Genau, nämlich nicht das was Du willst! ODER: Dein Geld!
„Spitzenservice ohne Zeitdruck.“Falls es mal wieder länger dauert: Turbo-Handeinsatz.
„Dieses nymphomane Traumgirl…“Die Lady lässt bereits beim Händewaschen ein lautes und in keinerlei Zusammenhang zur Aktion stehendes Pseudo-Orgasmusgestöhne los, das spätestens nach fünf Sekunden tierisch abnervt.
„Mitte 20.“Bestenfalls Mitte / Ende 30.
„Studentin.“Hat garantiert noch nie eine Uni von innen gesehen, noch nicht einmal als Putzfrau.
„Macht dies nur nebenbei als Hobby.“Täglich von 00:00 bis 24:00 Uhr.
„Zum ersten Mal in (Stadt).“Seit Jahren alle paar Wochen hier, aber der typische Freier kann sich daran ihrer Meinung nach sowieso nicht erinnern.
„Naturgeil und immer feucht.“Igitt! Die arme Lady ist Stammpatientin beim Gynäkologen und braucht ein Dauerrezept für eine Antipilzsalbe.
„Küssen nach Sympathie möglich.“KEINER ist ihr jemals sympathisch.
„Wenn du auf Zärtlichkeiten stehst, bist du bei ihr in guten Händen.“Poppen kannst Du hier abhaken, mehr als einmal mit der Hornhaut über die Nille kratzen ist hier nicht drin.
„Langes Vorspiel, bei dem sie ihre sexy Hüllen fallen lässt.“Gegen Aufpreis, versteht sich.
„In kuscheliger privater Atmosphäre.“Plüschpuff.
„Teuflisch-scharfes Sex-Luder, das Dich mit seiner intensiven und leidenschaftlichen Art mitreissen und Dir extasische Hochgenüsse verschaffen wird!“Gelangweilter, geldgeiler Vollprofi, bei dem Du vor Wut an die Decke gehen könntest.
„Naturbusenwunder.“Hängetitten.
„Top-Service von A-Z.“Vollprofi mit Servicepalette von Abspritzorientiertem Wichsen bis Zickenalarm.
„Ich bitte, dass Südländer mich nicht besuchen!“Nur Eskimos und Lappen werden bedient.
„Original-Fotos (keine Retusche).“Original schon, aber halt schon mindestens 10 Jahre alt.
„Ihr Service ist einmalig.“Bei dem schlechten Service geht jeder Gast nur einmal hin.
„Naturfrau.“Ladyshaver kaputt.
„Ich bin keine Professionelle!“Ich mach’s zwar seit Jahren 24 Stunden am Tag für Geld (und habe dementsprechend auch sonst keine andere Arbeit), aber ich weiß trotzdem immer noch nicht, wie’s richtig geht.
„Sie ist naturgeil und braucht es jeden Tag.“Kennt einer von euch Naturgeil? In meinem Atlas
hab ichs nicht gefunden.
„Sie trägt halterlose Stümpfe für Dich.“STÜMPFE? Das muss wohl ein Spezialangebot für Amputationsfetichisten sein. ;-)
„Ich spüre gerne den männlichen Körper über mich, neben mich, hinter mir und in mir.“Ich bin eine Kannibalin!
„Nivo voller mann oder frau gesucht.“Gegensätze ziehen sich an.