Pussycats-Bar Limburg Logo

Pussycats-Bar – Bordell bei Limburg

An alle Brüder im Geiste,

letztens hatte ich wieder einen dieser Tag, am dem mich die Lust überkam. Ich musste unbedingt mein Kanonenrohr reinigen lassen. Da ich gerade in Limburg und kein Angebot gefunden habe, das meinem Geschmack entsprach, fragte ich meinen Freund und Helfer Google nach einer Alternative. Wie gewohnt fand sich diese sehr schnell. Das Bordell Pussycats-Bar in Limburg sollte es sein. Eine Fahrtzeit von ca. 20 Minuten nahm ich da auch gern in Kauf. Wie sich am Ende herausstellte, war die auch nicht umsonst. Ich parkte also am alten Bahnhof, direkt gegenüber.

Die perfekte Mischung aus Bar und Bordell in Limburg

Wenn man das Laufhaus in Limburg betritt gelangt man zuerst in den Gemeinschaftsraum mit Tanzstange und Bar. Couchs und Hocker direkt an der Theke sorgen für genügend Sitzmöglichkeiten. Gott sei Dank war ich an einem Samstag hier, somit hatte ich genug Zeit um das komplette Erlebnis „Pussycats-Bar“ auf mich wirken zu lassen. Ich genoss also den ein oder anderen Drink an der Bar und führte ein paar nette Gespräche mit anderen Gästen und der Bardame. Allgemein herrschte eine sehr entspannte und lockere Stimmung. Natürlich ließ ich es mir nicht entgehen die ein paar Minuten am Spielautomat zu verbringen, wieder ohne Erfolg. Das spielte an diesem Tag aber keine Rolle. Nach einiger Zeit widmete ich mich dann dem eigentlichen Ziel meines Besuchs. Es ging darum eine geeignete Dame für den Abend zu finden.

Meine Erlebnisse im Limburger Laufhaus

Bordell Pussycats-Bar in Limburg

Die weiblichen Gäste des Limburger Bordells sind größtenteils aus Osteuropa. Das Aussehen ist bei allen atemberaubend, was mir die Auswahl ziemlich erschwerte. Nach langem Zögern und Überlegen entschied ich mich für Petra aus Tschechien. Sie war schätzungsweise Anfang, Mitte 20 und hatte einen richtig geilen Body, der einfach unschlagbar ist. Unser heißes Beisammensein begann ganz sanft mit etwas knutschen und kuscheln. Trotz ihres (augenscheinlich) jungen Alters macht Petra schon hier eine super Figur. Ich merkte richtig, das auch sie Spaß an der ganzen Sache hatte. Danach wurde es dann allmählich wilder und Petra entpuppte sich als echte Wildkatze. Mit vollem Einsatz verschlung sie meine Langmaus in ihrem Mund. Es war eines der besten Französisch-Erlebnisse, das ich je erleben durfte. Eines, das man nur selten so erlebt. Danach ging es richtig rund. Sie kam zum Orgasmus, was laut ihrer Aussage nur sehr selten der Fall ist. Die absolute Eskalation erlebte wir, als wir in die Reiterstellung wechselten. Schnell kam dann auch für mich das Finale. Zu diesem Zeitpunkt hatten Petra und ich noch 10, der ursprünglich 60 Minuten. Wir waren uns einig, dass diese Zeit doch viel zu schade ist um sie einfach zu verschwenden. Also wuschen wir uns kurz, um danach noch ein paar heiße Momente bei einer entspannenden Massage zu erleben. Und wie soll ich sagen, auch diese Disziplin beherrscht Petra perfekt. Ich verließ den Raum maximal entspannt und befriedigt. Wiederholungsgefahr bei Petra: 100%

Fazit zur Pussycats-Bar in Limburg

Auch wenn das Bordell in Limburg von Außen eher unscheinbar wirkt, ist die Pussycats-Bar ein sehr empfehlenswertes Etablissement in der Limburger Gegend. Perfekt für einen schönen, entspannten Abend, der sich im Gedächtnis vieler Besucher verankern wird. Vor allem, wenn man sich, wie ich mit Petra, von einer echten Granate verwöhnen lässt. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen.