Escort Gold – Escort in Düsseldorf

Letztes Wochenende war ich beruflich in Düsseldorf unterwegs und hatte dort ein paar Außendiensttermine. Ich brauchte mal wieder die Dienste einer Escort Agentur, da es beim feinen Geschäftsdinner in einem guten Restaurant hilfreich ist, sich mit einem Argument sehen zu lassen, bei dem deinem Gegenüber die Spucke weg bleibt. So mal ich schon vorher wusste, dass mindestens einer der beiden Kunden, mit denen ich Samstags Abends verabredet war, ebenfalls in Begleitung erscheint.

Im Vorfeld hatte ich mich mit einem Freund über Escort-Agenturen im Raum NRW unterhalten. Er nannte mir die noch recht junge Agentur Escort Gold. Ich besuchte die Homepage der Agentur und wollte mal sehen, was die so für Mädels haben. Ich brauchte ja wie gesagt einen Hingucker und keine verzweifelte Hausfrau in den Wechseljahren. Eben High Class.
Ich habe mich nach kurzer Recherche über die Escort Damen dann für Minell entschieden, sie schien mir auf den Fotos am attraktivsten, die Maße auch top und auch ihr alter (28) war für diesen Anlass perfekt.

Ich habe bei der Escort Agentur angerufen um mir noch ein paar Informationen zu Minell einzuholen um dann schlussendlich ein Treffen zu vereinbaren, da mir der erste Eindruck gepasst hat. Die Organisation lief professionell ab. Vorm Date noch Rosen gekauft. Unser erstes Treffen war in einem Café in der Innenstadt, dass wir beide kannten und die Chemie hat zwischen uns gepasst. Zum Glück, denn ich habe sie für ein 12 Stunden Private Date gebucht. Schon dort im Café fingen wir beide an zu flirten und ich spürte, dass ich Ihr Typ war. Ich habe ihr dann noch den Dresscode erklärt, ihr ein paar Scheine in die Hand gedrückt, von denen Sie sich ein Kleid kaufen durfte (sie hatte zwar eines dabei, aber es sollte ja etwas Besonderes für uns beide werden) und sie für Abends zu mir ins Hotel bestellt. Als ich Abends gerade dabei war mich fertig zu machen klopfte es an meiner Tür und da stand sie vor mir, mit ihrem perfekten Körper, im kleinen Schwarzen und perfekt gestylt. Mir ist echt die Kinnlade runter gefallen als ich sie gesehen hab. Sie war zwar einige Minuten zu spät, weil das Taxi in der Innenstadt im Verkehr festgesteckt hat, was aber nicht weiter schlimm war da ich genug Zeit einkalkuliert hatte bis wir zu dem Dinner mussten. Wir haben uns dann zusammen ins Taxi gesetzt und sind zu dem Restaurant „Im Schiffchen“ gefahren wo ich mich mit einem der Kunden treffen sollte. Das Dinner lief insgesamt sehr entspannt ab, Minell ist perfekt in ihrer Rolle geblieben und hat mit ihrer Ausstrahlung und Charme geglänzt. Reden musste sie nicht groß. Nur gut aussehen. Sie war eine sehr angenehme Begleitung. Wir haben gut gegessen, ein paar Gläser Champagner getrunken und sind dann später wieder zurück ins Hotel, den Breidenbacher Hof (man gönnt sich ja sonst nix). Nun begann der Teil des Abends, auf den ich mich am meisten gefreut hab. Wieder im Hotel ließ ich mich aufs Bett fallen, während Minell sich noch etwas anderes anziehen wollte. Ich hatte ja vieles erwartet, aber nicht das: Sie kam aus dem Bad, in sexy schwarzer Lingerie. Da stand sie, mit ihrem perfekten Körper, den prallen Brüsten, den verführerischen Lippen und lächelte mich an. Sie kam zu mir aufs Bett und wir küssten uns wild und leidenschaftlich und ich dachte mir nur: „Wow, Hammerbraut!!“. Währenddessen entledigte ich mich meines Hemdes und sie fing langsam an mir die Hose zu öffnen um mich französisch zu verwöhnen. Währenddessen hat sie immer wieder zu mir hoch geguckt und gelächelt, was ich wirklich sehr geil fand. Es schien ihr auch zugefallen was wir da machen. Das hat mich alles richtig angeturnt. Dann zog sie den Slip aus, zog ein Gummi über meinen kleinen Freund und fing an mich zu reiten. Mir gefiel es sehr dass sie ein wenig die Zügel in die Hand genommen hat, da bekommt Mann das Gefühl dass Sie auch richtig Lust hat. Wir hatten die Nacht über insgesamt 3 mal Sex und sie war wirklich mit Leidenschaft an der Sache dabei. Wir hatten Sex im Bett und auf der Couch.
Am nächsten Morgen haben wir noch zusammen im Hotel gefrühstückt, bevor sie sich ein Taxi gerufen hat. Sie hat sich sehr nett verabschiedet und bedankte sich und meinte, dass sie auf ein Wiedersehen hofft. Abschließend bleibt noch zu sagen, dass der ganze Spaß zwar nicht ganz günstig war, aber sein Geld absolut wert und für ein High Class Escort Date auch vollkommen angemessen. Ich habe bei anderen Agenturen auch schon mehr gezahlt und weniger dafür geboten bekommen. Es war wirklich eine tolle Nacht und es war mit Sicherheit nicht mein letztes Escort Date in Düsseldorf.